Verfügbarkeitsorientierte Instandhaltung         Problemstellung         Struktur         Projektplan         Arbeitspakete    
drucken
Verfügbarkeitsorientierte Instandhaltung
Zielsetzung des Forschungsvorhabens ist die Entwicklung eines ganzheitlichen, verfügbarkeitsorientierten Instandhaltungsansatzes, der produzierenden Unternehmen in Deutschland hilft, die wesentlichen Stellhebel im Bereich der Instandhaltung zur Steigerung der Verfügbarkeit und der Produktivität optimal zu nutzen. Der zu entwickelnde Ansatz soll über das ausschließliche Wiederherstellen des Sollzustands hinaus gehen; Unternehmen sollen in die Lage versetzt werden, die Frage zu beantworten, mit welchen – aufeinander abgestimmten – pro- und reaktiven Maßnahmen eine wirtschaftlich optimale Verfügbarkeit erreicht werden kann, sowie diese Maßnahmen weitestmöglich in Echtzeit zu planen und durchzuführen.


Dabei sind für die Ganzheitliche Betrachtung sowohl die organisatorischen als auch die technologischen Aspekte der Instandhaltung zu berücksichtigen.
Der organisatorische Aspekt beinhaltet ein transparentes, adaptives Instandhaltungskonzept, welches sich situativ an die Ausrichtung der Strategie anpassen lässt.
Das Ergebnis des technischen Aspektes ist die Ausgestaltung eines Quasistandards, der die Verbindung zwischen der Anlagensteuerung, einem Überwachungssystem für kritische Maschinenkomponenten und IPS-/ERP-/PPS-Systemen herstellt.


Weitere Informationen:
Projektflyer VERSTAND
Projektübersicht PTKA
gefördert durch:
ein Projekt des: